Störtebeker Festpiele

"ALLER WELT FEIND" 



28.08.2015– 29.08.2015
Reise-Nr. R1514
2 Tage Festspielreise
A G


 

Programm:

 

1. Tag:   Im rollstuhlgerechten Komfort-Kleinbus* fahren Sie ab Berlin zum Tor nach Rügen. Am frühen Nachmittag beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel in der Hansestadt Stralsund. Nutzen Sie die Zeit für einen Spaziergang oder genießen Sie eine gemütliche Kaffeepause. Am späten Nachmittag fahren Sie auf die Insel Rügen nach Ralswiek und erleben dort auf der Naturbühne die unterhaltsame Adlershow und im Anschluss neue Abenteuer von Klaus Störtebeker. Selbstverständlich gibt es vor Ort viele Möglichkeiten sich kulinarisch zu verwöhnen. Nach der Veranstaltung fahren Sie zurück ins Hotel.  

 

2. Tag:  Nach dem gemütlichen Frühstück unternehmen Sie in Begleitung eines örtlichen Stadtführers einen kulinarischen Spaziergang durch die Altstadt von Stralsund. Probieren Sie frisch gerösteten Kaffee, kosten Sie Bismarcks Leibgericht und lassen Sie sich von einem süßen hanseatischen Gruß überraschen während Ihnen Geschichten und die Geschichte der Hansestadt nahegebracht werden. Nach einer Mittagspause heißt es wieder Abschied nehmen und Sie fahren zurück nach Berlin. 


Leistungen:
✔ Fahrt im rollstuhlgerechten Komfort-Kleinbus* ab/an Berlin
✔ Eintrittskarte Adlershow

✔ Eintrittskarte Störtebeker Festpiele

1 Übernachtung mit Frühstück im 4 Sterne Hotel in Stralsund

✔ kulinarischer Stadtspaziergang in Stralsund 

✔ Reiseleitung während der gesamten Reise
 

Teilnehmerzahl:
min. 6 Personen

Preis p.P. im DZ:
299,00 EUR
EZ-Zuschlag:
auf Anfrage


 

 

 

*Informationen zum rollstuhlgerechten Komfort-Kleinbus

 

Mit unserem rollstuhlgerechten Komfort-Kleinbus reisen Sie mit einem ganz besonderen Komfort:  

Einzelsitze mit großer Sitzbreite und Beinfreiheit, verstellbarer Rückenlehne und zwei klappbaren Armlehnen. Bis zu 3 Stellplätze für Personen im Rollstuhl, seitlicher Kassettenlift, ausklappbare Einstiegshilfe, Doppelklimaanlage vorn und hinten, Zusatzheizung, CD-Player, Kühlbox und Kaffeeautomat.







 

 

 

  

Wir helfen Miriam und allen RETT-Sydrom Erkrankten