Unser neuer Reisebus von VDL - Futura FHD2

Er ist ein rollstuhlgerechter Fernreisebus mit Klimaanlage, 34 Sesseln mit hohem Sitzkomfort, DVD-Player mit 1 Bildschirm, Radioanlage mit CD-Player.


Der Bus verfügt über eine extra Tür über die Sie im Rollstuhl mittels eines Liftes in den Fahrgastraum gelangen.
 

Ob mit Faltrollstuhl, E-Fix oder E-Rollstuhl, ob Sie im Rollstuhl sitzen bleiben wollen oder sich im Bus auf einen Bussitz mit bequemem Sitzabstand umsetzen können. Sie haben die Wahl, sollten es jedoch bei der Buchung für eine Reise anmelden. Wir können dann unsere flexible Bestuhlung einrichten.


Wenn Sie sich auf einen Bussitz umsetzen können, kommt ihr leerer Faltrollstuhl  dann in Gepäckraum.


Die Rollstühle werden im Fahrzeug am Boden verankert und so kann der Fahrgast (max. 8 Personen) auch in dem eigenen Rollstuhl sitzen bleiben.


Auch bei unseren neuen Reisebus  befindet sich eine Toilette im Heck. Die zweiteilige Tür ermöglicht das Befahren der Toilette mit einem Rollstuhl. Die Bordtoilette bietet genügend Raum, dass man mit dem Rollstuhl direkt neben das WC fahren kann und auch eine zweite Person zur Hilfestellung ausreichend Platz hat.


Aus unsere Bordküche bieten wir Ihnen wie gewohnt kalte und warme Getränke, Snacks und einen kleinen Imbiss an. Unser "kleines Frühstück bei der Anreise" ist somit auch bei jeder Busreise wieder im Angebot.
 

Übrigens verfügt unser rollstuhlgerechter Reisebus auch über einen 220 Volt-Anschluß, welcher während der Fahrt auch für ein Beatmungsgerät genutzt werden kann (weitere Informationen erhalten Sie in unserem Büro).


Sicherheit ist bei uns groß geschrieben. Im neuen Bus ist mit folgenen Sicherheitsystemen ausgerüstet

-„Brake Assist“ – Bremsassistent

- EBS Bremssystem (Elektronisches Bremssystem)
- ESC (Elektronische Stabilitätskontrolle)
- ABS (Anti Blockier System)
- ASR (Antriebs Schlupf Regulierung)

- LDWS -  Spurhalteassistent

- Brandlöschsystems im Motorraum und Batteriefach

- 2 Handfeuerlöscher im Fahrgastraum

- Luftdruck Überwachung





 

  

Wir helfen Miriam und allen RETT-Sydrom Erkrankten